Veranstaltungen
11.11.16 - 19:30 Uhr - Thal / Bad Grönenbach
Thal#15
Peter von Matuschka / David Chipperfield Architects Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin

"Entstehungsprozesse von Architektur"
Begrüßung: Doris Riedmiller, galerie riedmiller und architekturforum allgäu 

Einführung: Dr. Jörg Heiler, Architekt BDA

„Die Entstehungsprozesse von Architektur sind für mich immer wieder sehr faszinierende, intensive Erlebnisse, insbesondere dann, wenn sie zu gebauter Realität werden.

Renzo Piano soll gesagt haben: „Der Beruf des Architekten ist eine abenteuerliche Tätigkeit: Ein Grenzberuf in der Schwebe zwischen Kunst und Wissenschaft, auf dem Grat zwischen Erfindung und Gedächtnis, zwischen Mut zur Modernität und echter Achtung der Tradition.“

Architektur entsteht nach unserer Erfahrung zunächst einmal in einem konstanten, nicht immer linearen, spannenden Prozess des Werdens und Wachsens, der These, Antithese und Synthese. Zwischen den ersten Ideen und dem fertiggestellten Gebäude liegt häufig ein langer, manchmal abenteuerlicher Weg der Reifung, Schichtung und natürlich auch der Intuition. 

Das Bekenntnis zum gemeinschaftlichen Aspekt der Gestaltung von Architektur steht dabei im Zentrum jeder Projektarbeit, von der ersten Skizze bis hin zur Fertigstellung. 

Das Gegebene und die Grenzen sind aus unserer Sicht prägende Rahmenbedingungen der Architektur. Das Gegebene und Vorgefundene ist viel: der Ort, seine Grenzen, die Bauaufgabe, das Baurecht, das Geld, die Menschen, die planen, die bauen, die das Haus benutzen und bewohnen und die, die es besitzen.  Zu den Rahmenbedingungen gehören in unserem Büro sehr unterschiedliche Aufgaben in sehr unterschiedlichen kulturellen Umfeldern. Als Architekten versuchen wir die Grenzen und das Gegebene zu erkennen und zu lieben, um daraus ein robustes Konzept zu entwickeln, das das Projekt bis zur Fertigstellung und darüber hinaus trägt.“ Peter von Matuschka

Nach seinem Architekturstudium an der Hochschule der Künste Berlin erhielt Peter von Matuschka ein Stipendium  für die Architectural Association School of Architecture, London, das er 1995 mit dem Diplom in der Klasse von Prof. Peter Salter abschloss. Danach war er in mehreren Architekturbüros und freischaffend tätig. Seit 2002 arbeitet er für DCA in Berlin. Anhand einiger exemplarischer Projekte, für die er die Projektleitung innehatte, wird er die Arbeitsweise der David Chipperfield Architects vorstellen, zum Beispiel den Neubau eines Bürohauses in Hangzhou, China, der 2013 fertiggestellt wurde, inmitten eines heterogen bebauten Wohn- und Geschäftsquartiers nahe des beschaulichen Shuyhan Parks, und den Neubau des Folkwang Museums in Essen, der 2010 fertiggestellt wurde und der den denkmalgeschützten Altbau ergänzt.

Seit der Gründung im Jahr 1985 hat David Chipperfield Architects ein vielfältiges und internationales Werk hervorgebracht, darunter Kultur-, Wohn-, Gewerbe-, Freizeit- und öffentliche Projekte sowie Studien für Masterpläne. Büros in London, Berlin, Mailand und Shanghai wirken an der großen Bandbreite an Projekten und Typologien mit. David Chipperfield Architects hat zahlreiche internationale  Preise und Auszeichnungen für herausragende Entwurfsleistungen erhalten, darunter 2007 den RIBA Stirling Prize für das Literaturmuseum der Moderne in Marbach und 2011 den Preis der Europäischen Union für zeitgenössische Architektur – Mies van der Rohe-Preis sowie den Deutschen Architekturpreis für den Wiederaufbau des Neuen Museums Berlin. 





Büro DCA Berlin, Ansicht erster Hof © Simon Menges

Kantine © Ute Zahrnt for DCA
Thal # 15 ist die fünfzehnte Veranstaltung einer Reihe von Vorträgen zu den Themen Architektur, Baukultur, Städtebau und Landschaft, Kunst und Design.

Sie wird von der galerie riedmiller und dem architekturforum allgäu in Zusammenarbeit mit dem TAS – Treffpunkt Architektur Schwaben der Bayerischen Architektenkammer - und dieses Mal auch mit dem Bund Deutscher Architekten BDA sowie Graphisoft als Sponsor -  in Thal, Bad Grönenbach veranstaltet. 

Die Vorträge und das anschließende Gespräch finden in den Räumen der galerie riedmiller statt.

Open End. Mit Wein und Käse. 

Wir heißen Sie herzlich willkommen. 












galerie riedmiller

Thal Unterthal 33, 87730 Bad Grönenbach


T +49 (0)8334 986151 

F +49 (0)8334 986150

info@galerie-riedmiller.de 

www.galerie-riedmiller.de


Öffnungszeiten

Dienstag bis Freitag 9 -12 und 14 – 18 Uhr

Samstag 11 – 15 Uhr